Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen: Nein zur Sonntagsöffnung städtischer Bibliotheken; 05/2019

.

Nein zur Sonntagsöffnung städtischer Bibliotheken

Die Landesregierung möchte, dass städtische Bibliotheken in Nordrhein-Westfalen künftig auch sonntags öffnen. Die Regierungsfraktionen aus CDU und FDP haben deshalb ein Bibliotheksstärkungsgesetz vorgelegt. Kulturministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen (parteilos) verwies darauf, dass die Sonntagsöffnung im Interesse der KundInnen sei. Die Gewerkschaften kritisieren diese Sichtweise. Ohne Not würde den Beschäftigten der Bibliotheken ihr Anspruch auf einen arbeitsfreien Sonntag streitig gemacht „Sonntagsöffnungen von Bibliotheken sind für die Bürger kaum ein Mehrwert und für die Beschäftigten von großem Nachteil. Eine städtische Bibliothek ist eben nicht gleichzusetzen mit einem Museum oder Theater. Im Gegensatz zu einem Gemälde kann man ein Buch zwischen Montag und Samstag ausleihen und es sonntags gemütlich zuhause lesen“, erklärte Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2019


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-nordrhein-westfalen.de © 2019