Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen: Initiative für mehr Einstellungen bei der Polizei; 02/2013

Initiative für mehr Einstellungen bei der Polizei

Die GdP geht gegen den Personalabbau bei der Polizei in Nordrhein-Westfalen (NRW) in die Offensive. Mit ihrer „Initiative Polizei 2020“ fordert sie, dass bereits im Haushalt 2013 die Zahl der Einstellungen um mindestens 100 Stellen erhöht wird. Ohne diese „gehen NRW in den nächsten Jahren 1.800 Polizistinnen und Polizisten verloren“, rechnet der Landesvorsitzende Arnold Plickert vor. „Ab 2016 übersteigt die Zahl der Pensionierungen die der Neueinstellungen.“ Der Personalmangel bringe die Polizei an ihre Leistungsgrenze. Die Landesregierung habe nicht ausreichend auf die Pensionierungswelle reagiert, kritisiert Plickert. Sie wolle allein in diesem Jahr mehr als 40 Millionen Euro bei der Polizei sparen und die Einstellungszahl nicht erhöhen.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2013


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


   
mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-nordrhein-westfalen.de © 2018