Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen: Ernüchternde Bilanz rot-grüner Bildungspolitik; 11-12/2014

Ernüchternde Bilanz rot-grüner Bildungspolitik

Die soziale Schieflage im nordrhein-westfälischen Bildungswesen setzt sich fort. Nur in wenigen Bildungsbereichen gibt es erfreuliche Fortschritte zu berichten. Anderswo herrscht Stillstand oder es gibt sogar Verschlechterungen. Diese ernüchternde Bilanz ziehen WissenschaftlerInnen in einer von DGB und GEW in Auftrag gegebenen Studie zur rot-grünen Bildungspolitik in NRW. „Mit der Studie lässt sich konkret überprüfen, ob die Landesregierung ihrem eigenen bildungspolitischen Anspruch gerecht wird“, machte DGB-Bezirkschef Andreas Meyer-Lauber deutlich. In NRW sei die Abhängigkeit des Bildungserfolgs der Kinder und Jugendlichen vom Elternhaus weiterhin unakzeptabel stark. Die Gewerkschaften erinnerten an den Anspruch der Landesregierung „Kein Kind zurücklassen!“. Meyer-Lauber und die GEW-Vorsitzende Schäfer forderten einhellig: „Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die Anstrengungen erheblich verstärkt werden. NRW muss mehr in Bildung investieren.“

Quelle: Beamten-Magazin 11-12/2014


 

BBBank - Bank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den Ratgeber "Rund ums Geld". Ein wichtiger Partner der BBBank ist die Debeka. Dort sind die meisten Beamten krankenversichert und zahlen günstige Beihilfetarife (Beamte und Anwärter)
.


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-nordrhein-westfalen.de © 2018