Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen: Widerspruch gegen Besoldung; 09/2013


SeminarService zum Beamtenversorgungsrecht
Aus der Praxis für die Praxis: für Mitarbeiter/innen von Behörden und sonstigen Einrichtungen des öffentlichen Dienstes; auch für Personalräte und andere Interessierte geeignet. Termine und Orte >>>www.die-oeffentliche-verwaltung.de


Widerspruch gegen Besoldung

Beamtinnen und Beamte aus Nordrhein-Westfalen sollen Widerspruch gegen ihre Besoldung einlegen. Dazu fordern der DGB und seine Mitgliedsgewerkschaften des öffentlichen Dienstes beamtete Beschäftigte ab Besoldungsgruppe A11 auf. Sie haben Musterschreiben für den Widerspruch auf ihren Internetseiten bereitgestellt. Die Gewerkschaften erachten das Gesetz zur Besoldungs- und Versorgungsanpassung als verfassungswidrig und wollen dies gerichtlich feststellen lassen. Dieses sieht vor: Das Tarifergebnis des öffentlichen Dienstes der Länder wird auf die Beamtinnen und Beamte bis A10 übertragen, die Besoldungsgruppen A11 und A12 erhalten 2013 sowie 2014 je ein Prozent und ab A13 gibt es in diesen Jahren Nullrunden.

Quelle: Beamten-Magazin 09/2013


 

BBBank: Hausbank für Beamte und den öffentlichen Dienst 
Von einem Beamten im Jahr 1921 gegründet, ist die BBBank als Selbsthilfeeinrichtung dem öffentlichen Dienst bis heute fest verbunden geblieben. Als einzige Bank in Deutschland bietet die BBBank mit dem Bezügekonto ein spezielles Konto für Beamte und den öffentlichen Dienst. Kostenfrei! Und mit Mehrwerten ausgestattet, z.B. erhalten Kunden 1 x jährlich den beliebten Ratgeber "Rund ums Geld". Partner der BBBank ist Debeka. Jeder zweite Beamte ist bei der Debeka krankenversichert. Hier geht es zu den günstigen Beihilfetarife für Beamte und Beamtenanwärter
.


Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-nordrhein-westfalen.de © 2018