Meldung für Beamte und den öffentlichen Dienst in Nordrhein-Westfalen: Wirkungsvolle Attraktivitätsoffensive notwendig; 11-12/2019

.

Wirkungsvolle Attraktivitätsoffensive notwendig

In der Anhörung zum geplanten Personaletat im NRW-Landeshaushalt erklärte Anja Weber, Vorsitzende des DGB NRW, dass aus Sicht des DGB NRW mit dem vorliegenden Haushaltsentwurf Schritte in die richtige Richtung gemacht würden, Investitionen in die Zukunftsfähigkeit des Landes und in die Personalausstattung aber zu kurz kommen. Zwar würden neue Stellen geschaffen, vor allem in den Bereichen Schule, Justiz, Polizei und Finanzverwaltung, die der DGB und seine Gewerkschaften ebenso begrüßen wie die Anpassung der Besoldung an das Tarifergebnis. Doch die aktuell 17.000 unbesetzten Stellen in der Landesverwaltung zeigen, dass dies nicht ausreiche. Moniert wurde seitens des DGB NRW, dass die Landesregierung die Chance vertan habe, sinnvolle Maßnahmen mit dem Haushaltsentwurf einzuleiten, die mehr Menschen vom Land als attraktiven Arbeitgeber überzeugt hätten. Geld sei schließlich genug da.

Quelle: Beamten-Magazin 11-12/2019


mehr zu: Meldungen zum öffentlichen Dienst
Startseite | Kontakt | Impressum
www.besoldung-nordrhein-westfalen.de © 2021